TUS Viktorbur 2 – SG Greetsiel/Pilsum 1

Ohne größere Probleme den Sieg eingefahren – So könnte man den Auswärtserfolg Greetsiel/
Pilsum (SG) im verlegten Spiel der Kreisliga Herren West beim TuS Victorbur II benennen, der nach
2 Stunden feststand. Anzumerken gilt, dass die Gäste das Spiel am Freitagabend mit 2
Ersatzspielern bestritten. Das Satzverhältnis von 31:12 zeigt beim deutlichen 9:2-Erfolg eindrucksvoll
den klaren Spielverlauf. Besonders gut aufgelegt war an diesem Tag insbesondere Arno Ysker, der
seine Einzel alle gewann und auch das Doppel erfolgreich siegreich gestaltete.
Nachdem sich die Mannschaften zur Begrüßung aufgestellt hatten, ging es los. Es war ein langes
Spiel, bis Wienekamp / Brandes ihre 2:3-Niederlage gegen Puschke / Brauer quittieren mussten.
Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an die Gäste. Bemerkenswert
war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Unterschied endete. Ohne
Satzgewinn für Enninga / Doden verlief die in Sätzen deutliche Niederlage gegen Ysker / Brauer.
Über eine lange Zeit dagegenhalten konnten Peters / Doden beim 2:3 gegen Puschke / Wolthoff.
Das Spiel verloren sie dennoch im 5. Satz. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete derweil
0:3. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Bis in den Fünften ging die Partie zwischen Konke
Wienekamp und Klaus Brauer, die Konke Wienekamp letztendlich mit 3:2 für sich entscheiden
konnte. Einen extremen Verlauf nahm hierbei Satz Nummer 1, der erst nach 36 Bällen endete und
von Wienekamp verloren wurde. Nicht ausreichend spielerische Mittel hatte derweil Günter Enninga
letztlich parat, um Arno Ysker final zu gefährden, somit stand es am Ende der Partie 2:11, 4:11, 1:
11. Hierbei wurde Enninga im gesamten Spiel lediglich 7 Punkte überlassen. Anschließend war dann
das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:4 an der Reihe. Bei der 1:3-Niederlage gegen
Meender Brauer hatte Emke Peters nur im ersten Satz eine Chance. Die siegbringende Taktik fehlte
danach Fabian Doden bei seiner 0:3-Niederlage gegen Ernst-Hermann Puschke ab dem ersten
Ballwechsel. Im Anschluss ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:6 an die Tische.
Den Sieg von Felix Wolthoff konnte Johann Doden im Match beim 1:3 nicht verhindern. Somit ging
dieser Zähler an das Gästeteam. Glücklich über ihren 3:2-Erfolg gegen Florian Puschke war
anschließend indes die Gastgeberin Hilde Brandes. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler
des TuS Victorbur II und Greetsiel/ Pilsum (SG). Deutlich nach Sätzen war indessen die 0:3-Pleite
von Konke Wienekamp gegen Arno Ysker. Da war final wirklich nichts zu holen. Nichts auszurichten
hatte Günter Enninga bei seinem 0:3 gegen Klaus Brauer. Mit diesem letzten Spiel wurde damit der
Deckel auf den Mannschaftskampf gesetzt.
Mit diesem abschließenden Spiel schloss das Team des TuS Victorbur II die Vorrunde mit einem
Punkteverhältnis von 2:8 bei einem Saison-Sieg, 4 Niederlagen und 0 Unentschieden ab. Die
Mannschaft Greetsiel/ Pilsum (SG) erreichte nach ihrem letzten Vorrundenspiel hingegen ein
abschließendes Punkteverhältnis von 8:4. Auch für sie ist die Vorrunde damit vorbei.
Statistik:
TuS Victorbur II
Doppel: Wienekamp / Brandes 0:1, Enninga / Doden 0:1, Peters / Doden 0:1
Einzel: K. Wienekamp 1:1, G. Enninga 0:2, E. Peters 0:1, F. Doden 0:1, J. Doden 0:1, H. Brandes 1:0
Greetsiel/ Pilsum (SG)
Doppel: Ysker / Brauer 1:0, Puschke / Brauer 1:0, Puschke / Wolthoff 1:0
Einzel: A. Ysker 2:0, K. Brauer 1:1, E. Puschke 1:0, M. Brauer 1:0, F. Puschke 0:1, F. Wolthoff 1:0